Zu Produktinformationen springen
1 von 7

Manueller Holzspalter

Manueller Holzspalter

Normaler Preis €175,00 EUR
Normaler Preis Verkaufspreis €175,00 EUR
Sale Bald verfügbar
inkl. MwSt. Versand wird beim Checkout berechnet

Dieser manuelle Holzspalter ist ein wertvolles Hilfswerkzeug zum Spalten von Brennholz und zur Herstellung von Anzündhölzern. Seine Verwendung ist sicherer als der Einsatz einer Axt und eignet sich unter Aufsicht auch für Kinder und Jugendliche oder zur Erleichterung des Alltags für ältere Leute.

Das Beste am Spalter ist, dass er keinen Strom oder andere Brennstoffe benötigt, um zu funktionieren, sondern Holz in jeder Situation zerkleinert. Es ist robust gebaut und auch ein nützliches Werkzeug, wenn Menschen für Krisensituationen gewappnet sein möchten.

Der Holzspalter funktioniert auf eine Art und Weise, die den traditionellen Gebrauch einer Axt auf den Kopf stellt. Das Brennholz wird auf die Klinge gelegt und nicht umgekehrt. Danach schlägt man mit einem größeren Hammer oder Fäustel (Schlegel) auf das Holz und das Holz spaltet sich, ohne dass die Klinge dabei die Möglichkeit hat, sich im Bein des Menschen zu verirren, so wie es beim Holzhacken mit einer Axt doch unter Umständen passieren kann.

Wenn Sie größere Stücke Brennholz spalten möchten, hat sich ein Schlegel von knapp zwei Kilo bewährt. Wenn Sie bereits gespaltene Stücke noch mehr zerkleinern möchten, reicht ein leichterer Schlegel oder sogar ein Hammer. Dann kommt man mit einem etwa ein Kilo schweren Werkzeug aus. Ein im Verhältnis zur Größe des Brennholzes zu schwerer Schlegel sollte vermieden werden, da sich das Holz sonst sogar zu leicht spalten kann, sodass der Schlegel nach dem Spalten des Holzes mit Schwung direkt auf der Klinge landet und diese abstumpfen kann.

Es lohnt sich auf jeden Fall, den Holzspalter auf einen Holzklotz zu schrauben. Auf diese Weise bewegt er sich während der Arbeit nicht, und die Schlagkraft wird direkt auf das Spalten des Holzes umgesetzt und verliert sich nicht, so wie es geschehen kann, wenn sich sowohl der Spalter als auch das Brennholz bewegen. Zur Befestigung des Spalters sind vier Löcher im unteren Teil des Gestells. Dem Spalter liegen vier Schrauben bei.

Der Spalter funktioniert am besten, wenn das Holz etwas weicher ist. Sehr astiges Holz kann problematisch sein. Im letzteren Fall kann das Holzstück stecken bleiben und Sie müssen es aus dem Gestell entfernen, indem Sie es von unten zurück nach oben schlagen. Befindet sich im Holzstück ein Ast, sollte dieser parallel zur Klinge platziert werden und das Holz neben dem Ast gespaltet werden. Wenn Sie versuchen, einen Seitenast zu spalten, kann dies funktionieren, muss aber nicht sein. Besonders praktisch ist der Holzspalter bei der Herstellung von Anzündhölzern. Dies geschieht im Handumdrehen. Natürlich lassen sich damit auch größere Mengen Holz hacken, aber um den Brennholzbedarf eines ganzen Jahres zu decken, sollte man dennoch zu robusteren Geräten greifen.

Dieser manuelle Holzspalter wird aus gehärtetem Stahl in der Tschechei hergestellt, und die Klinge ist aus sehr hartem und langlebigem Material. Der Hersteller Kovo Novák ist ein Familienunternehmen, das Landwirtschaftsmaschinen baut und hochwertiges europäisches Metall als Rohstoff für seine Maschinen verwendet. Für diese Spalter verwendet das Unternehmen zum Teil übrig gebliebene Metallrohre aus der Produktion anderer Maschinen, die sonst im Abfall enden würden—ein optimales Beispiel von Kreislaufwirtschaft! Daher kann der Durchmesser des manuellen Holzspalters leicht von einer Lieferung zur anderen variierten, da er von der Größe des zu einem bestimmten Zeitpunkt verfügbaren Restmetalls abhängig ist. Deshalb beträgt der Außendurchmesser dieser Spalter entweder 22 cm oder 24,5 cm. Beide Größen sind in der Praxis gleich gut. Die Höhe des Spalters ist 38,5 cm und er wiegt ca. 4 kg. Die Klinge ist sehr hart, aber wenn sie bei starker Beanspruchung etwas abstumpft, kann sie nachgeschärft werden.

Bei den Fotos sehen Sie ein Bild aus der Produktionsstätte des Holzspalters, wo gerade ein Produktionsschritt abgeschlossen ist. Im nächsten Produktionsschritt wird dem Gestell die Klinge hinzugefügt.

Die Oberfläche des Holzspalters wurde mit finnischem Bio-Rapsöl behandelt und enthält darüber hinaus keine anderen Oberflächenbehandlungen wie Lack oder Farbe, da diese sich mit der Zeit sowieso nur abnutzen und die Natur grundlos verschmutzen würden. Wenn Sie die Oberfläche auch in der Zukunft schützen möchten, können Sie von Zeit zu Zeit eine weitere Ölschicht auftragen. Wenn der Spalter nicht geölt wird, kann seine Oberfläche nach und nach rosten, was die Leistung des Spalters jedoch in keiner Weise beeinträchtigt. Es ist nur ein ästhetischer Makel, wenn man es überhaupt als Makel betrachten will.

Denken Sie wie bei allen Arbeiten dieser Art daran, Ihre Hände mit Arbeitshandschuhen, Ihre Augen mit einer Schutzbrille vor eventuell umherfliegenden Holzsplittern und Ihre Ohren mit einem Gehörschutz zu schützen, wenn Sie mit dem Spalter Brennholz spalten!

Vollständige Details anzeigen